Polnische Pflegekräfte legal engagieren

Sind auch Sie in der nicht so einfachen Situation einen Angehörigen zu Hause zu betreuen und können es tatsächlich zeitlich nicht in Einklang bringen? Die Lösung ist gar nicht so schwer, polnische Pflegekräfte legal sind die Problemlösung.  Die Pflegesituation in Deutschland ist recht überempfindlich und nicht alle älteren Personen möchten in einem Heim versorgt werden. Aber es gibt Wege der Abhilfe, polnische Pflegekräfte dürfen berechtigt in Deutschland angestellt werden. Garantiert sind vertrauenswürdige Frauen sowie auch Männer aus Polen und anderen osteuropäischen Ländern. Seit dem Jahre 2005 gilt dieses Gesetzt dank dem Europarecht. Die Pflegekräfte sind weiter in Polen angestellt und dürfen in Deutschland arbeiten.

Polnische Pflegekräfte legal vom Arbeitsamt

Polnische Pflegekräfte legalEbenso das Arbeitsamt darf hier assistieren. Sie vermitteln legal polnische Pflegekräfte. Aber diese dürfen „nur“ hauswirtschaftliche Arbeiten sowie grundpflegerische Tätigkeiten durchführen. An diesem Punkt sind Sie als Arbeitgeber in der Pflicht. Sie sind als Angehöriger nun auch Arbeitgeber inklusive allen Rechten und Pflichten. Sie haben einen Beschäftigungsvertrag zu stellen und für eine Unterkunft zu sorgen. Der Arbeitsvertrag und die Zusage sind dann bei dem Arbeitsamt abzugeben, falls Sie polnische Pflegekräfte legal privat engagieren möchten. Liegt demzufolge auch die Arbeitserlaubnis-EU vor, wird der Antrag geprüft und im besten Fall die Arbeitserlaubnis erteilt. Die polnische Betreuerin darf einreisen und muss sich offiziell in Deutschland registrieren lassen. Sie haben eine gleichwertige Ausbildung wie in Deutschland. Die Sache hat bloß einen Haken, diese Pflegekräfte dürfen nicht in deutschen Pflegeheimen beschäftigt werden. Aber in Privathaushalten ist es legal und erlaubt.

Polnische Pflegekräfte legal – warum nicht?

Bei der Tätigkeit gibt es zwei Wege. Sie können sich offiziell an das Arbeitsamt ihres Ortes wenden oder Sie wenden sich an bundesweite Vermittlungsagenturen. Die dritte Option wäre die Beschäftigung einer autonom arbeitenden Pflegekraft aus Polen.
Bei der Vermittlung über einen Personaldienst sind diese Pflegekräfte in ihrem Heimatland auch sozialversicherungspflichtig abgesichert und auch krankenversichert. Sie müssen diese Versicherungen nachweisen, gleich ob Diese über einen Personaldienstleister oder als private Pflegekraft aus Polen einreisen. Die Pflegekraft kann für 1 Jahr erst einmal in Deutschland in privaten Haushalt zugeteilt werden. Es gibt auch Pflegeportale die Ihnen entgegenkommen, indem sie die Pflegekräfte nach 3 Monaten umtauschen. So kann sich die andere Pflegekraft in Polen erholen sowie neue Energie in der Familie tanken.

Fazit über polnische Pflegekräfte legal

Welche Art der Beschäftigung Sie auch auswählen ist Ihnen überlassen. Die Auswahl der Vermittlung über ein Pflegeportal ist allerdings die einfachere Variante und stets eine gute Problemlösung für alle. Es liegt auf der Hand, dass so immer polnische Pflegekräfte legal arbeiten, die freundlich und liebevoll sind. Erwartungsgemäß könnte auch eine Probezeit vereinbart werden, denn die Chemie müsste auch an dieser Stelle zwischen Pflegekraft und zu Pflegenden stimmen.

Latex Politur

Mit diesem kleinen Ratgebertext, wollen wir Ihnen gezielt wertvolle Tipps für die richtige Pflege von Latexprodukten vorstellen. Sofern Sie auf eine ordentliche und korrekte Pflege achten, wird die Latexbekleidung zu einem langen und treuen Begleiter werden. Eines der wichtigsten Reinigungs- und Pflegemittel ist mit Sicherheit die Latex Politur. 

Latex Waschen und Trocknen

Wie alle anderen Kleidungsstücke auch. So benötigt auch Latex eine intensive und gründliche Reinigung. Es ist ratsam, die Bekleidung nach jedem Tragen zu waschen. Im Idealfall greifen Sie jedoch zu speziellen Pflegeprodukten, wie etwa der Latex Politur. Diese hilft, das hochwertige und zumeist auch sehr empfindliche Material zu schützen und den Glanz beizubehalten. Wenn Sie die Latexbekleidung mit einem warmen Wasser reinigen, sollten Sie die Wäsche im Anschluss zum Trocknen aufhängen. Bevor Sie die Latexkleidung wieder anziehen sollte sichergestellt sein, dass das Kleidungsstück vollständig trocken ist. Häufig befindet sich an den Reißverschlüssen noch etwas Feuchtigkeit. Zwar sind viele Bekleidungsstücke mit einem Textilband an dieser Stelle versiegelt, doch Feuchtigkeit kann in die kleinen Zähnchen immer wieder eindringen.

Latex Politur sorgt für dauerhaften Glanz

Aufgrund von Herstellungsgründen, hat Latex eine Talkumschichtung. Die kann mit einer Latex Politur relativ einfach entfernt werden. Zudem sorgt die Latex Politur dafür, dass bei der Aufbewahrung die Bekleidung den Staub nicht anzieht und aufnimmt. Mittels einer Pumpflasche (Latex Politur), können Sie die Bekleidung imprägnieren und somit tragen Sie auch wesentlich zu einer langen Haltbarkeit bei. Nach dem Einsprühen, sollten Sie mit einem weichen Schwamm die Latex Politur auf dem kompletten Bekleidungsstück sorgsam und gleichmäßig verteilen. Für die Pflege können Sie zudem auch einen Silikonspray benutzen. Dieser sorgt zugleich auch für den oftmals gewünschten Glanz-Effekt.

Latex reagiert empfindlich auf Fette

Wer sich für eine Latexbekleidung entscheidet sollte wissen, dass das Material sehr empfindlich auf die verschiedensten Fette reagiert. Es ist natürlich nicht möglich, dass eine Ausstoßung von Körperfetten zur Gänze verhindert wird. Mit einer Latex Politur können Sie sich jedoch zu einem bestimmten Maß dagegen schützen.

Fazit – mit der richtigen Pflege haltet Latex fast ewig

Zusammengefasst bleibt an dieser Stelle wohl nur noch zu sagen, dass Latex einen ganz gewissen Reiz auf viele Menschen ausübt. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an verschiedenen Kleidungsstücken aus diesem schönen und dennoch etwas sensiblen Material. Wer jedoch auf eine ordentliche und gründliche Reinigung achtete, der wird mit der Kleidung aus Latex viele Jahre eine Freude haben. Mit einer Politur, welche es speziell für Latex gibt, können Sie erste wichtige Schritte für eine lange Haltbarkeit setzen. Achten Sie beim Gebrauch jedoch unbedingt auf die Herstellerangaben und waschen Sie die Bekleidung nach jedem Tragen. Wir sind uns sicher, dass auch Ihnen Latex gut stehen wird.

Latex Politur mit beGLOSS Perfect Shine, einfach & schnell

 

24 Stunden Pflege – Erleichtert den Alltag

24 Stunden PflegeManchmal scheint aufgrund altersbedingter Krankheiten oder Schwächen ein Umzug in ein Pflege- oder Altenheim unumgänglich. Andererseits sind viele ältere Menschen so mit ihrem Zuhause verbunden, dass Sie einen Umzug langfristig nicht überstehen. Bis vor einigen Jahren schien es für solche Situationen keine Alternativen zu geben, wenn kein Verwandter die Möglichkeit hatte, die häusliche Pflege zu übernehmen. Doch seit der EU-Ost-Erweiterung bietet sich immer mehr bezahlbare Möglichkeiten in der häuslichen Pflege – u.a. auch die 24 Stunden Pflege.

Was versteht man unter einer 24 Stunden Pflege?

Wenn man von einer 24 Stunden Pflege redet, dann meint man, dass der Person, die zu Hause betreut wird, rund um die Uhr, also 24 Stunden am Tag, eine Betreuungsperson zur Verfügung steht. Die zu pflegende Person kann dabei weiterhin in ihrer gewohnten und vertrauten Umgebung wohnen bleiben, was einen entscheidenden Einfluss auf die Lebensqualität hat. Um die Betreuung zu gewährleisten, wohnt die Betreuungs-und Pflegekraft (wie beschrieben in nahezu allen Fällen aus Osteuropa) im gleichen Haushalt. Im Idealfall besteht das „Team“ aus zwei Kolleginnen, der Wechsel erfolgt in der Regel alle 2-3 Monate, damit sich sowohl Pfleger als auch Patient aneinander gewöhnen und zueinander Vertrauen aufbauen können.

Welche Leistungen bietet die 24 Stunden Pflege?

Zu den Aufgaben, mit denen die Angestellten im Rahmen der 24 Stunden Pflege betraut werden können, gehören u.a. die Besorgung von Lebensmitteln, die Mithilfe im Haushalt (z.B. Aufräumen, Putzen usw.), das Kochen oder anderweitige Zubereiten von Mahlzeiten und die Wäsche (sowohl das Waschen als auch das Bügeln). Zudem können einfach Pflegearbeiten übernommen werden. Dazu gehört z.B. die Unterstützung bei der Hygienepflege, denn sowohl die Haarwäsche als auch die Nagelpflege können im Alter häufig nicht mehr selbstständig ausgeführt werden. Die Pflegekraft kann auch beim An- und Ausziehen oder falls erforderlich beim Gang auf die Toilette helfen. Zudem kann das Gespräch beim gemütlichen Kaffeekränzchen, bei dem über die alten Zeiten geplaudert werden kann, für den Senioren von großer Bedeutung sein, oder der tägliche Spaziergang im Park. Auch der Gang zum Arzt oder in die Kirche ist manchmal nur noch mit Begleitung möglich. All das wird bei der 24 Stunden Pflege gewährleistet.

Wie finde ich eine gute 24 Stunden Pflege

Aufgrund neuer EU-Bestimmungen ist die legale Anstellung osteuropäischer Pflegekräfte in Deutschland möglich. Zum einen ist die Pflege von Senioren zu Hause dadurch bezahlbar geworden, zum anderen ist es allerdings wichtig, auf die Qualität des jeweiligen Unternehmens zu achten. Hier sollte man vergleichen und sich ausführlich beraten lassen. Zudem lohnt es sich mitunter, ein Unternehmen als Vermittler zu engagieren, das die Pflege auch garantiert und – falls nötig- für personellen Ersatz sorgt. Zudem sollte dieses Unternehmen im Idealfall in Notfällen ständig erreichbar sein.